Das Wirtschaftsforum im Kreis Cochem-Zell

Videosequenz über E-Mobilität

Im Jahr 2016 wurde von einigen Enthusiasten die "EMA eMobilität für alle eG" gegründet. Link zur WEB-Site: www.emobilitaet-fuer-alle.de

Ziel ist es, möglichst vielen Menschen gerade die finanzielle Hürde zum Fahren eine e-Autos auszuräumen. Dazu gibt es viele Wege, die die meisten Menschen nicht kennen. Es ist auch für den normalen Arbeitnehmer oder Unternehmern zu stressig, sich selbst „aufzuschlauen“.

Hier der Mitschnitt eines Vortrags: https://vimeo.com/227547804 

Rückblick 3. WiFo-Unternehmer-Stammtisch

Am 05. Oktober 2017 hat  das Wirtschaftsforums Cochem-Zell - WiFo - seine Unternehmer-Stammtisch-Runde fortgesetzt. Treffpunkt zur 3. Veranstaltung war das neugestaltete Hotel-Restaurant "Zur Marienburg" in Pünderich. www.hotel-zur-marienburg.de.

Das "Pillenmoblil" der Hirsch-Apotheke Salzmann in Zell war einer der Hingucker unter den vorgestellten E-Mobilen.

Diese 3. Stammtisch-Runde des WiFo hatte in Fortsetzung der letzten Veranstaltung nochmals das aktuelle Thema "E-Mobilität" zum Thema. Es trafen sich Vertreter des Energieversorgers Innogy, der Abt. „Unser Klima“ Kreis Cochem-Zell, ein E-Tankstellen-Betreiber sowie Anbieter und Anwender ein, die sich mit den Gästen gemeinsam dem Thema widmeten.

Arne Houben begrüßte die Gäste, die sich zum Zukunftsthema Elektromobilität austauschen wollten.  Die Experten hatten neben persönlichen Erfahrungen auch Handfestes in Form moderner E-Mobile mitgebracht. 

So gab es die Möglichkeit zu kleinen Testfahrten mit Fahrzeugen vom Autohaus Dambach aus Altlay (Nissan Leaf und NV200), Autohaus Newel aus Cochem (Mercedes-Benz B-Klasse), dem BMW i3 der Kreisverwaltung Cochem-Zell und dem Renault der Hirsch-Apotheke aus Zell.

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken!

Darüber hinaus wurde eine Vielzahl interessanter Informationen zu den Aktivitäten des Landkreises Cochem-Zell von Nicole Jobelius-Schausten aus der Kreisverwaltung übermittelt. Der Energieversorger Innogy informierte über die seine Aktivitäten in Verbindung mit Bernhard Konrath von Elektro-Konrath in Zell, der seit kurzem eine E-Tankstelle - die dritte im Kreis - vor seinem Geschäft installiert hat.

Martin Salzmann, Inhaber der Hirsch-Apotheke berichtete dezidiert über die Alltagserfahrungen mit seinem Renault Zoe und den immer mit den persönlichen Anforderungen abzustimmenden Herstellerangaben. Grundsätzlich konnte er ein positives Fazit zum Einsatz seines Elektrofahrzeuges ziehen. 

Dies nahmen die die anwesenden Vertreter der Fahrzeughersteller wohlwollend auf. So unterstrich Christopher Dambach in seiner Präsentation die langjährige Erfahrung von Nissan im Bereich Elektromobilität und erläuterte darüber hinaus noch das umfangreiche Serviceangebot, welches bis zur Energieberatung vor Ort reicht.

Autos verkaufen war früher, heute geht es den Kunden um ganzheitliche Lösungen und daran arbeiten die Hersteller weltweit mit Hochdruck. 

Christopher Coutelle, Geschäftsführer beim Autohaus Newel in Cochem und Enkirch erweckte dann nochmal mit der Ankündigung von wesentlichen Neuerungen bei Mercedes-Benz in 2018 die Neugierde bei den Anwesenden, bevor sich alle an den Praxistest vor die Tür des Hotels begaben.

Es war wieder ein rundum gelungener, informativer WiFo-Abend in lockerer Atmosphäre, schwärmten die Teilnehmer.

Der nächste Stammtisch wird voraussichtlich Anfang 2018 stattfinden. Ein interessanter Ausrichtungsort zwischen Tradition und Moderne ist schon in Augenschein genommen und wird beim Empfang der Wirtschaft am 23. Januar 2018 im Kapuzinerkloster in Cochem bekannt gegeben.

Rückblick: Pferdestärken in der Halfenstube

2. WiFo Unternehmer-StammTisch

Senhals. Das Wirtschaftsforum Cochem-Zell – WiFo – hatte zu seinem zweiten Unternehmer-StammTisch in diesem Jahr eingeladen. Nach nunmehr 13 alljährlichen Wirtschaftsempfängen mit stets rund 250 Teilnehmern im Cochemer Kapuzinerkloster wird seit diesem Jahr der WiFo Unternehmer-StammTisch angeboten. Er ist als ein Abend ohne großes Programm jedoch mit vielfältigen Themen zum Kennenlernen und zum Austausch von Erfahrungen gedacht. Doch dieses Mal beherrschte ein einziges Thema die Veranstaltung; denn ein spannender fast eineinhalbstündiger Vortrag über den aktuellen Stand der Elektromobilität zog die Teilnehmer so in den Bann, dass es nur dieses eine Thema gab.

Vor der Halfenstube, wo vor 500 Jahren die Pferde aus Fleisch und Blut ihre Etappenpause einlegten, versorgt und ausgetauscht wurden, waren beim WiFo-Stammtisch tausende von Pferdestärken versammelt. Fünf Gäste waren mit ihren Elektrofahrzeugen gekommen, die auf dem Parkplatz des Hotel-Restaurant Halfenstube in Senhals zu besichtigen waren. Diese repräsentierten einen Querschnitt des derzeitigen Angebotes vom Kleinwagen mit einer Ladereichweite von ca. 150 Kilometern bis zur Luxuslimousine, die über 600 Kilometer mit einer Batterieladung schafft und in erstaunlichen 2,7 Sekunden auf eine Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern beschleunigt.

Das Interesse lag jedoch nicht ausschließlich auf diesem Super-Gefährt. Das Landratsamt demonstrierte seine Vorbildfunktion zum Thema Energieeffizient mit einem Mittelklasse-E-Mobil, ein Apotheker erklärte den vielfältigen Nutzen dieser Fahrzeuggattung für die Hausbelieferung und das mit fünf Jahren Gebrauch älteste E-Fahrzeug im Kreis war neben aktuellen Typen namhafter Hersteller zu sehen.

Ein Teilnehmer rollte mit seinem Segway an und berichtete von Klein-E-Mobilen mit zwei, drei und vier Rädern, die er in seinem Fachgeschäft vertreibt. Natürlich durfte unser regionales Energie-Versorgungsunternehmen nicht fehlen.

Nach dem ungeplant sehr ausführlichen ersten Vortrag nahm die Besichtigung der Fahrzeuge im Hof der Halfenstube ebenfalls aufgrund der interessanten Demonstrationen am Objekt so viel Zeit in Anspruch, dass der StammTisch nach der Freiluftpause sehr flexibel wieder im Lokal zusammenfand und an den einzelnen Tischen rege Gespräche aufkamen. Rundum ein gelungener Abend unter Unternehmern, der in zirka drei Monaten seine Fortsetzung finden wird.

Mehr vom 2. WiFo-Unternehmer StammTisch: ...klick hier!

Termin vormerken!

Der traditionelle Neujahrsempfang der Wirtschaft im Kapuzinerkloster Cochem wird am Dienstag, dem 23. Januar 2018 stattfinden.

Einladung gewünscht?

Wünschen Sie zu den WiFo-Veranstaltungen künftig eine persönliche Einladung?

Zum Vergrößern bitte Formular anklicken!

Dann drucken Sie doch einfach das Formular aus und senden es an die darauf angegebene Adresse. Sie können die Daten auch formlos per E-Mail an coc@koblenz.ihk.de senden.

Willkommen beim WiFo Cochem-Zell!

Das Wirtschaftsforum Cochem-Zell - WiFo - ist ein 2002 ins Leben gerufener loser Zusammenschluss von Unternehmern aus dem Kreis Cochem-Zell.

Es gibt keine feste Organisationsstruktur, wie z. B. als Verein oder Gesellschaft. Die Aktivitäten kommen aus einem sog. "Harten Kern" aus zehn Unternehmern und werden vom Geschäftsführer des IHK-Büros Cochem, Herrn Knut Schneider, früher Eberhard Noll, koordiniert und durchgeführt.

An den Veranstaltungen können alle Interessierten teilnehmen. Jährlicher Höhepunkt ist der immer im Januar stattfindende Neujahrsempfang der Wirtschaft im Kapuzinerkloster Cochem.

Mithelfen!

Wir unterstützen die Aktion "500 Deckel" des Rotary-Clubs Cochem-Zell zur Bekämpfung der Kinderlähmung. Mehr: www.bestzeller.de  

Das WiFo in Facebook

ZAC

ZAC, ist die Wirtschaftsförderungs- initiative des Kreises COCHEM-ZELL 

Termin vormerken!

Der traditionelle Neujahrsempfang der Wirtschaft im Kapuzinerkloster Cochem wird am Dienstag, dem 23. Januar 2018 stattfinden.

Ihre Nachricht an das WiFo